1 Vermisste, 6 Freunde, 1 Mörder – “Bis ihr sie findet” von Gytha Lodge

    Stell dir einmal vor, du würdest im Wald spazieren gehen, ausrutschen und dabei zufällig in ein kleines, dunkles Loch fallen. Nach dem ersten Schreck berappelst du dich, doch dann machst du eine sehr skurrile Entdeckung. Der dich pieksende Ast entpuppt sich nämlich als Hand. Ein Arm, der nach der Berührung komplett zerbröselt und die Knochen freilegt. So bzw. so ähnlich passiert es Jessi, die sich gerade vor ihrem Vater im Wald versteckt und dabei die Leiche eines seit 30 Jahren vermissten Mädchens entdeckt.

    Bis ihr sie findet von Gytha Lodge war ein Bestseller in Großbritannien und ist nun auch auf Deutsch erschienen. Die Geschichte beginnt mit dem Fund der Überreste eines seit 30 Jahren vermissten Mädchens. 1983 ging das Kind mit seiner Schwester und ihren 5 Schulfreunden zelten. Dieser Ausflug war für die Außenseiterin Aurora Jackson zunächst noch etwas ganz besonderes, denn hier durfte sie zur eingeschworenen Clique gehören. Es war eine sehr aufregende Nacht für alle Beteiligten. Neben einigen erhitzten Gesprächen am Lagerfeuer gab es mehrere Auseinandersetzungen innerhalb der Gruppe, Alkohol floss und auch Drogen waren im Spiel und dann? Am nächsten Morgen war Aurora spurlos verschwunden. Es folgten zahlreiche Suchaktionen, Untersuchungen und Verhöre, doch die Polizei konnte diesen Fall nie lösen. Die Befragungen der Freunde ergab keinerlei Hinweise über ihren Verbleib und bis auf einige Vermutungen, gab es auch nie einen konkreten Tatverdächtigen.
    Doch nun soll der Fund ihrer Leiche einige hundert Meter neben dem Zeltplatz alles ändern. Detective Chief Jonah Sheens, der das Mädchen selbst noch aus seiner Schulzeit kennt, und sein Team rollen diesen Fall erneut auf. Die Schulfreunde sind auch heute noch eine eingeschweißte Clique und alle beteuern ihre Unschuld, doch Ungereimtheiten tauchen auf. Wieso hat man Aurora damals nicht gefunden? Was ist wirklich geschehen? Welcher der sechs spielt ein falsches Spiel? Ist es ihre Schwester Topaz, die damals nicht die ganze Wahrheit erzählte? Oder doch deren damalige Freundin Coralie, die betrunken voller Eifersucht einen Fehler beging? Vielleicht haben auch Jojo, Daniel, Brett oder Connor der Polizei damals ein Lügenmärchen aufgetischt? Und wenn ja, wieso decken ihn die anderen? Haben sie wirklich nichts bemerkt? Gab es nur einen Mörder oder war bereits alles ein abgekartetes Spiel?

    “Was ist es, womit er so viel Macht über dich hat? […] Warum hat sich in jener Nacht alles geändert? Ist irgendetwas passiert, nachdem wir schlafen gegangen sind?””Leck mich […] Wie kannst du es verdammt noch mal wagen? Du … Nein, weißt du was? ICh bin fertig.”

    Natürlich ist das Setting und die Idee dieses Krimis nicht neu und doch habe ich “Bis ihr sie findet” unheimlich gern gelesen. Gytha Lodge ist es nämlich gelungen, einen Krimi zu schreiben, der ohne blutige Zerstückelungen auskommt, trotzdem spannend ist und bei dem man nicht bereits nach den ersten Seiten eine Vermutung hat, was geschehen ist und vor allem wer der Mörder sein könnte. Es gibt zahlreiche Wendungen, Verdächtige, Rückblicke und persönliche Probleme zwischen den Freunden und Ermittlern, was es für mich in vielerlei Hinsicht sehr lebendig gemacht hat. Und so habe ich das verwirrende Schauspiel, das nach und nach zu bröckeln droht, förmlich verschlungen. Vielleicht sollte ich an dieser Stelle auch erwähnen, dass ich ein heimlicher “Navy CIS”-Serienfan bin, denn genau daran erinnert mich diese Geschichte und die damit verbundenen Untersuchungen. Hier geht es nämlich hauptsächlich um die Analyse und das Neuaufrollen des Falls von vor dreißig Jahren. Das Opfer hat schon lange das Zeitliche gesegnet und es gibt zahlreiche Verhöre und Untersuchungen, Ermittlungsstrategien und spannende Schlussfolgerungen.


    Neben den drei Hauptermittlern, lernen wir die sechs Freunde und Aurora kennen, sympathisieren oder werden skeptisch, sind genervt oder begeistert. Jojo war neben dem Inspector Jonah Sheens mein Liebling in diesem Krimi und ich hoffe tatsächlich, dass es hier auch noch eine Fortsetzung geben wird. Ansonsten kann ich ohne die Spannung zu lüften nur noch einmal betonen, dass mir dieser Krimi sehr gefallen hat. Ich mag die Zeitsprünge zwischen den einzelnen Kapiteln, die sich nach und nach der Lösung nähern. Auch das Erlebte Auroras, sowie die persönlichen Verstrickungen machen den Fall auf unspektakuläre Weise sehr spannend. Und auch generell ist es ein sehr angenehm zu lesendes Buch. Gytha Lodge würde ich beinahe mit Katrine Engberg auf eine Stufe stellen und finde diesen Krimi im Vergleich zu anderen Spannungsromanen aus den UK recht stark. Jeder Hardcore-Thriller-Fan wäre wahrscheinlich von der Geschichte sehr enttäuscht, aber es ist ein wirklich guter Krimi für jeden, der hin und wieder mal zu etwas Spannendem greift, gerne auf Blutrünstigkeit verzichtet und vielleicht so wie ich amerikanische Polizei-/Ermittlerserien mag.

    Gytha Lodge – Bis ihr sie findet.
    Aus dem Englischen von Kristian Lutze.
    Hoffmann und Campe.
    Seiten. 15 Euro. Klappbroschur.

    11. September 2019
  • Ein ganz leises Abenteuer – “West” von Carys Davies

    Ach, ich weiß nicht. Momentan liebe ich kurze Geschichten, Erzählungen, Gedankenreiches und irgendwie spielt da für mich auch West von Carys Davies mit rein. Es ist eine sehr kurzweilige Geschichte, locker, leicht und doch ergreifend vielschichtig.…

    1. August 2019