Browsing Tag

Buch

Das Leben ist ein Supermarkt – im Labyrinth der Ereignisse

Es gibt Bücher, mit denen kann man sich eigentlich gar nicht so wirklich anfreunden, dennoch überrumpeln sie einen auf eine gewisse Art und Weise. “Als die Kirche den Fluss überquerte” von Didi Drobna hat es auf vielfältige Weise geschafft, mich zu überfordern, mich emotional zu fordern und sprachlich…

13. August 2018

Design kann auch Klassik – Frankenstein & Kafka

Normalerweise bin ich ja überhaupt kein Freund von Klassikern und wäre man mir hiermit in der Schulzeit gekommen, wäre ich womöglich mehr als genervt gewesen. Doch nun konnte ich einfach nicht widerstehen, denn Manesse hat es wirklich geschafft (ja, da kommt Designer wieder durch) mir Lust darauf zu…

6. August 2018

Der Abschied eines Meisters der Erzählungen

“Ich wüsste gern, ob Sie das auch kennen, ob Sie wie ich sonderbare Momente sammeln und wie ein Eichhörnchen in Ihrer Seele horten, Momente, in denen das Mysterium Ihnen zuzwinkert…” Besser könnte man dieses Buch nicht beschreiben. Die Großzügigkeit der Meerjungfrau und andere Erzählungen von…

11. Juli 2018

Auf Reisen mit einer ganz besonderen Familie

Im Sommer bin ich ein großer Fan von Reiseberichten und -romanen. Ich weiß gar nicht mal warum das so ist, aber ich liebe es von Herausforderungen, Reisen oder ‘einem neuen Leben’ zu lesen. Vielleicht liegt es einfach daran, dass ich selbst gar nicht mal…

2. Juli 2018

Papier kann mehr als nur gut aussehen.

Mit Papier: Material, Medium und Faszination möchte ich euch dieses Mal ein großartiges (Design-)Buch rund um das Thema Papier vorstellen. Auch wenn man heute nach und nach versucht immer mehr in die digitale Welt zu entführen und Papier immer mehr aus unserm Alltag verschwindet, umso…

22. Juni 2018

Du hast stets die Wahl über deine Vergangenheit zu entscheiden

Dr. Edith Eva Eger ist eine sehr charismatische, gar wunderbare Frau, die sich so mutig mit ihrer Vergangenheit auseinandersetzt und auch anderen Menschen helfen möchte mit ihren Traumata und Ängsten fertig zu werden. Sie selbst hatte als Jüdin keine einfache Kindheit und ich glaube,…

17. Juni 2018

Von Abschied, Liebe und Erinnerung – der neue Seethaler

Mit Das Feld beschäftigt sich Robert Seethaler dieses Mal mehr oder minder mit dem Tod bzw. mit den Stimmen auf dem Friedhof. Ein Mann kann sie nämlich hören, nicht unbedingt immer verstehen, was sie sagen, aber er nimmt sie wahr. “Er malte sich aus, wie es…

4. Juni 2018

Zwischen Wahrnehmung und Erinnerung

Vielleicht sollte ich eine Kategorie namens “Liebe auf den ersten Blick” einrichten. So war es zumindest bei mir und diesem Roman von Nadja Spiegelman. Das eher schlichte, künstlerisch angehauchte, Retro-schwarz-weiß-Foto mit dem Weißraum und kreativ gesetztem Titel mit orangefarbenem Seitenrand hat mich sofort in…

22. Mai 2018